USA – I’m ready

Wie schon viele von Euch mitbekommen haben, geht bald meine „Reise“, oder eher gesagt mein Umzug nach Amerika los. Ich werde ein richtiges College-Leben führen und auf dem Campus leben und mein Studium dort beginnen.

Die häufigste Frage, die mir momentan gestellt wird ist wohl diese hier „…und bist du schon aufgeregt wegen Amerika?“. Meist fällt mir die Antwort recht schwer und ich bin eher in so einem Gefühlschaos. Mal kann ich es kaum erwarten drüber zu sein, aber dann gibt es so Momente, wo ich Panik bekomme – „Werde ich dort überhaupt Anschluss finden oder verstehe ich die Leute dort überhaupt?“

Ich hoffe einfach, es wird eine Zeit an die ich immer positiv zurückdenken kann und froh bin diesen Schritt gegangen zu sein. Für mich ist es eine einmalige Chance, die ich einfach ergreifen musste. Mein absoluter Traum war es immer nach Amerika zugehen und jetzt habe ich ein Visum, was mir ermöglichst 4 Jahre in Amerika zu bleiben. Es ist einfach erstaunlich und ich bin unheimlich dankbar, dass ich diesen Weg gehen darf.

Übrigens wenn einer von Euch auch Interesse an einem Sport-Stipendium hat, kann er oder sie sich auch gerne bei mir melden und ich kann euch nähere Infos geben. Hier kommt Ihr zu einer  Chanceneinschätzung  , es gibt dort ein Feld, wo Ihr schreiben könnt, worüber Ihr davon erfahren habt, dort wäre es sehr lieb, wenn Ihr meinen Namen dort reinschreiben würdet. Falls Ihr Hilfe oder Fragen zu einem Sportstipendium habt, dann scheut Euch nicht, sondern schreibt mir gerne!

Dinge, worauf ich mich am meisten freue…

Also einer der Sachen, die weit oben stehen ist, dass auf dem Campus alles sehr nahe ist, ich habe es weder zur Uni weit, noch zum Training. Ich liebe es einfach, wenn ich am Tag keine zwei Stunden für Fahrten einplanen muss, dann kann ich die Zeit wesentlich sinnvoller nutzen.

Ich freue mich unheimlich auf das Studium und bin unglaublich gespannt, wie das dort so laufen wird. Endlich mal wieder was dazu lernen und hoffentlich wird das Studium so, wie ich es mir vorstelle. Entschieden habe ich mich für den Studiengang „Marketing, Social Media and PR“, aber das kann sich immer noch im Laufe der Zeit etwas ändern, was später rauskommt, wird man sehen. Ich hoffe ich tue mich nicht so schwer mit der Sprache, aber ich denke man ist schon ziemlich gut aufgestellt, wenn man auf Englisch studiert hat, besonders in so einem globalisierten Markt, den wir heutzutage haben, werden Sprachen immer wichtiger.

Der dritte und für heute letzter Punkt ist, dass ich mich unheimlich auf das Training freue, das gute Wetter und auf neue Leute. Die Trainingsmöglichkeiten, sehen richtig gut aus, soweit ich das beurteilen kann und ich bin super motiviert, wie der Coach und die anderen Athleten so drauf sind. Endlich mal nicht nur im Trainingslager in der Sonne trainieren, der Sommer in Deutschland lässt echt zu wünschen übrig. Vielleicht werde ich ja‘ auch mal braun haha.

So meine Lieben, das war es jetzt erstmal von mir. Ich dachte ein kleines Update, wäre mal ganz nett. Ich hoffe Ihr habt einen schönen Start in die neue Woche.

Fühlt euch gedrückt,

Charlotte Maxime

 

 

Posted by charlottemaxime

Schreibe einen Kommentar

*